Über den Lehrprinz

Stefan Fügner, 1. Vorsitzender des Jagdvereins Lehrprinz e.V. über die Intention der Vereinsgründung. 

Seit meiner frühesten Jugend bin ich eng mit Natur und Jagd verbunden. Ich konnte kaum laufen, hat mich mein Vater schon mit auf die Jagd genommen.

Lange vor dem 16. Geburtstag, an dem ich meinen ersten Jagdschein erhielt, beschäftigte ich mich mit Hunden. Und immer wieder stelle ich fest, welche Kraft ich in der Zeit die ich im Wald und in der Natur verbringe schöpfen kann.

Viele Erinnerungen verblassen im Laufe der Zeit, doch jagdliche Erlebnisse und die Hunde, mit denen man sie teilt, behält man sein Leben lang im Gedächtnis. 

Stefan Fügner: mein 1. Bock
Fast 40 Jahre später mit DD Rüde Ajax und BGS Hündin Dana


Nun, mit fast 40 Jahresjagdscheinen möchte ich im 2. Abschnitt meines Jägerlebens meine Erfahrungen und Kenntnisse aus meiner aktiven Jagdzeit an die jüngere Generation weitergeben. Die ersten Aktivitäten als Lehrprinz haben gezeigt, dass ich das nötige Vertrauen zu den Jungjägern schnell aufbauen kann.

Über die Jahre der Lehrprinz - Tätigkeit habe ich mir die notwendigen Kenntnisse der Erwachsenenbildung angeeignet. Im Gegensatz zur allgemeinen Pädagogik versteht sich der Ausbilder in der Erwachsenenpädagogik als Lotse. Der Auszubildende ist vergleichbar mit einem Pilot, der unbekanntes Terrain überfliegt und den es gilt, anzuleiten.

Die Erwachsenenbildung versteht das Lernen auf Augenhöhe, das bei der Jagdausbildung einen guten Lehrprinz ausmacht.


Weidmannsheil

Stefan Fügner


Bei Fragen zum Ausbildungsangebot stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.